Springe zum Inhalt →

DIE ALTERNATIVE ZU GLAS, BETON & STAHL SIND WIR!

– Mass(k)encornern am Hafen am 11.9.2020 –

seit einiger Zeit entwickelt sich der Hafen zu einem sozialen Ort der Nachbarschaft und darüber hinaus. Wir wollen am Freitag, den 11.9.2020, zeigen, wie groß das Begehren nach einem urbanen Naherholungsgebiet ist.


Die angestrebten Entwickungen am Hafen stehen für eine Politik, die an den Interessen der Bewohner*innen vorbei entwickelt wird. Bald schon soll dort eine weitere gesichtslose Glas-, Stahl-& Beton-Zone mit dem Charme eines Flughafens entstehen. Der Hafen um die Speicherstraße lässt in seinem momentanen Zustand immerhin noch einen Raum für Träume unter dem Asphalt offen. Deshalb:  Lasst uns zeigen, wieviel dissidente Power in der Nordstadt steckt. 


„Pack den Song in den Ghettoblaster und dreh auf. Alle meine Homies treff’ ich heute am Spätkauf. “– MC Fitti: SPAETI


Was in den 70er-Jahren mit Breakdance-Battles als Cornern an den Straßenecken der Bronx in New York begann, findet heute in allen Metropolen dieser Welt bei gutem Wetter statt. Jugendliche und Junggebliebene, Oldtimer und alle Sorten von Nachtschwärmern bevölkern mit ihrer eigenen Musik, mit ihren eigenen Getränken die Plätze & Straßenecken. Es ist der Wunsch, sich ganz ohne Eintrittspreis und Security-Gesichtskontrolle den urbanen Raum als  Ort des Vergnügens und der Geselligkeit wieder anzueigenen. 


„Achte auf Abstand, bleib in deiner Peer Group, Corona is still on the rise“ MC Mensch mit Verstand


Das politische Momentum beim Massencornern entsteht aus dem Widerspruch zwischen diesem aktiven Gebrauch des öffentlichen Raumes und einem autoritären Kontrollwahn von Behörden in einer neoliberalen Stadtpolitik. Wo die Logik des Marktes verabsolutiert wird, wo für den letzten Toilettengang es gilt, einen Euro abzuzwängen, da wird die Fete zum straßenpolitischen Akt des Widerstands.


Mass(k)encornern (mit Abstand) – ganz gechillt mit Bierchen, Picknickdecke und Musikbox – als kollektiver Akt der zivilen Dissidenz verdeutlicht: Es ist unsere Stadt – wir nehmen uns die Straßen zurück.


Bringt Soundsystems, Getränke & andere Dinge mit, die Spass machen! Seid beweglich! Nehmen wir uns den Hafen!

STARTPUNKT: 19 Uhr @ UMSCHLAGPLATZ

WEITERES ZUM THEMA: https://dortmundvonunten.org/2020/08/01/hafenplanung-nicht-ohne-uns/DORTMUND VON UNTEN!  https://dortmundvonunten.org/

DON’T FORGET: IT’S CORONA TIME! STAY SAFE – STAY REBEL!

Veröffentlicht in Nicht Kategorisiert

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.